Wie wollen wir arbeiten?

Gerade bin ich auf einen recht guten Artikel bei Spiegel online hingewiesen worden. Er umreißt in Schlaglichtern, die Einstellung der Bundesbürger zur Arbeit. Dabei wird die soziale Bedeutung der Verteilung und Verfügbarkeit von Arbeit thematisiert und die Einführung eines Bürgergelds als Alternative erwähnt. Darüber hinaus wird jedoch auch auf die persönliche Bedeutung der Arbeit auf das verfügbare Zeitkontigent jedes Einzelnen eingegangen. Interessanterweise wird dabei auch der Wert einer fest vorgegebenen Arbeitsfrist für den Arbeitnehmer angesprochen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar