Politikverdrossenheit lokal

In meinem Stadtteil gibt es nur wenige Parkplätze und auf einem der wenigen ist seit über einem Monat ein großer Bereich durch zwei Schilder als absolutes Halteverbot gekennzeichnet worden. In Anbetracht des Parkplatzmangels nahmen die Anlieger diese Schilder wohl nicht mehr wirklich ernst. Nun heute wurde das Gebiet von den Behörden wiederentdeckt und unter freundlicher Mithilfe des Abschleppgewerbes geräumt. Nun ist das Areal notdürftig eingezäunt. Bin mal gespannt, ob nun irgendwann einmal eine Arbeit durchgeführt wird und ob das auch wieder einen Monat dauert.

Politikverdrossenheit braucht also nicht unbedingt die Bundespolitik. Eine schlecht organisierte lokale Behörde ist durchaus ausreichend, die Kosten ihrer Unfähigkeit konkret an die Bürger weiterzugeben. Merken die eigentlich nicht, was sie damit anrichten? Mich auf jeden Fall ärgert diese Willkür und Intransparenz. Und ich habe noch nicht mal ein Auto.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Aerar sagt:

    Heute sehe ich, dass alle Hinweisschilder und Absperrungen komplett beseitigt sind. Gut – ich war zwischendurch nicht immer zuhause, aber wenn überhaupt irgendeine bauliche Maßnahme stattgefunden hat, dann muss sie innerhalb weniger Tage und komplett spurenlos vollzogen worden sein.

Schreibe einen Kommentar