Wir brauchen Finanzexperten

Immer, wenn ich Berichte über staatliche Großprojekte wie zuletzt „Stuttgart 21“ lese, die anscheinend immer teurer werden als geplant und dann möglicherweise nur halb so gut funktionieren wie gedacht, dann frage ich mich, welche Diletanten denn da regelmäßig die Aufträge vergeben. Wieso gibt es eigentlich keine zentrale Stelle, die solche Aufträge mit der nötigen Kompetenz übernimmt und durchführt. Diese würde nicht nur effizienter und kompetenter agieren, sondern auch die Mitarbeiter der beauftragenden Behörden entlasten. Eine ähnliche Behörde gibt es ja bereits erfolgreich in Form der Deutschen Finanzagentur, die im Staatsauftrag flüssige finanzielle Mittel organisiert.

Darüber hinaus könnte eine solche Behörde auch für die notwendige Transparenz während der Proketplanung und -durchführung sorgen. Das unglaubliche Abschließen von Verträgen, die der Bürger zwar bezahlt, aber nicht lesen darf hätte damit ein Ende. Darüber hinaus gäbe es eine Quelle für eine frühzeitige Information. Möglicherweise kann sich Kritik gegen einzelne Projekte dann bereits früher formieren und nicht erst, wenn bereits kostspielige Schritte im Projekt unternommen wurden.

Verwandte Artikel im Wiki:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar