Nachrichten nach Werten richten

Jeden Wochentag auf’s Neue erhalten wir „Nachrichten“ vom aktuellen Börsengeschehen. Da sind Anleger, die gestern euphorisch waren, heute tief verunsichert und dass, weil die Fundamentaldaten der letzten Wochen schon lange nach unten deuteten. So ein Quatsch!

Börse ist Casino und Börsennachrichten so wertvoll wie die Fussballergebnisse vom Wochenende: Interessant für die Fans, aber die Kartenhäuser, die heute einstürzen, werden morgen wieder neu gemischt. Und ebenso sinnvoll sind die Kommentare, die, weil sie hinterher erfolgen, immer schon gewusst haben, was passiert. In der Eloquenz eines gestandenen Fussballprofis: „Der Markt war heute unsicher und da gingen die Kurse eben nach unten.“

Und daher zum Schluß eine Frage, die mich als Wirtschaftslaie immer schon interessiert hat: Wozu brauchen wir eigentlich Börsen, an denen man sekundengenau Aktien handeln kann? Wäre wöchentlich oder einmal am Tag nicht gut genug? Und wenn nicht, wieso handeln wir dann nicht sieben Tage die Woche und 24 Stunden am Tag? Vermutlich aus dem gleichen Grund, aus dem nicht rund um die Uhr Fussball gespielt wird und auch Spielcasinos nicht rund um die Uhr offen haben.

Börsen haben keinen sekundengenauen Nachrichtenwert.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar