Zuviel der Ehre

Nachdem das Bundespräsidialamt Christian Wulff den Anspruch auf einen Ehrensold von knapp 200.000 Euro jährlich bestätigt hat, fordern nun einige Politiker Wulff auf, auf diesen Anspruch freiwillig zu verzichten. Ich will diesen Politikern nicht automatisch Opportunismus unterstellen, sich an die Meinung von etwa 80% der Deutschen anzuhängen, die sich angeblich über die Auszahlung des Ehrensolds empören – aber zumindest dann doch Blauäugigkeit.

Jetzt mal ehrlich, wer dieser Politiker und wer von den empörten 80% würde denn für „ein Signal der Einsicht und des Bedauerns“ auf 200.000 Euro pro Jahr verzichten, die er zumindest einigermaßen legal erhält? Das Problem ist in diesem Fall doch nicht der Wulff, sondern das Rechtssystem, das derartige Zahlungen vorsieht und zuläßt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar