Künstler sind auch nur Menschen

Diesmal nimmt sich der Spiegelfechter des Themas Urheberrecht an. Wer etwas längere Artikel nicht scheut, bekommt dort eine Aufarbeitung und auch Abrechnung mit einigen derzeit immer noch gängigen Positionen. Inhaltlich kann ich dem Ganzen weitgehend zustimmen. Wer also immer noch in die Urheberrechtsdebatte einsteigen will, bekommt hier eine gute Standortbestimmung, ohne gleich eine ganze Artikelserie dazu lesen zu müssen.

Randnotiz:

Erst am Ende des Artikels habe ich mitbekommen, was mir beim Lesen nicht aufgefallen ist, nämlich dass der Artikel über das Urheberrecht im Spiegelfechter gar nicht von Jens Berger, sondern von Thorsten Beermann stammt. Vom Stil fand ich ihn weitgehend ähnlich, nämlich umfassend und lang und unnötig auszuufern und angereichert mit Fakten, wo sie griffbereit waren. Das fiel mir nur deshalb auf, weil ich kürzlich bei einem Artikel, der tatsächlich von Jens Berger stammte, über den Stil gemeckert hatte.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar