Mindestlohn

Die Idee, die Sahra Wagenknecht in der Sendung „Günther Jauch“ geäußert hat, finde ich auf den ersten Blick gut geeignet, um die wachsende Schere zwischen arm und reich in den Griff zu kriegen. Sie schlug vor, die Löhne der Manager an die der Angestellten zu koppeln. Sie äußerte dies eher in einem Nebensatz, so dass mir nicht ganz klar ist, ob dass neben der generellen Mindestlohnforderung tatsächlich eine ernst gemeinte Forderung von ihr ist.

Wie bei vielen Regeln müsste man sich hier die Details überlegen und immer wird es einen Spezialfall geben, wo die Regelung zu extremen Ergebnissen führen wird. Doch, wenn die Manager daran gemessen werden, was ihre Angestellten verdienen, wird beinahe sicher zu einem Umdenken in den oberen Etagen führen und die derzeit teilweise verwerflichen Gehaltsstrukturen auf ein vernünftigeres Maß zusammen bringen. Insofern halte ich die Idee für nachdenkenswert. Einfacher wäre ansonsten natürlich die Einführung eines Bürgergelds.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar