Vom Himmel geholt

Die Geschichte um Edward Snowden nimmt immer skurilere Züge an, jetzt, wo man sich nicht mehr um sein Ansehen im Ausland zu kümmern braucht. Wie es scheint, haben Frankreich, Spanien und Portugal der Maschine des bolivianischen Präsidenten Evo Morales kurzerhand die Überflugrechte verweigert, als dieser von einer Konferenz in Moskau in sein Heimatland fliegen wollte. Die Maschine musste in Wien zwischenlanden. Unklar ist, ob die Maschine nach Snowden, der an Bord vermutet wurde, durchsucht oder zumindest heimlich durchleuchtet wurde. Erst nach zwölf Stunden konnte die Maschine weiterfliegen. Die europäischen Staaten geben damit nach außen das Bild einer Vasallentreue ab, das ihren Stellenwert als eigenständige Staaten in Frage stellt.

Nachtrag: Ähnlich sieht es wohl auch der Spiegelfechter

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar