Even paranoids have enemies

Die USA sind aus europäischer Sicht nicht nur ohnehin seltsam in vielem, was sie tun, es gibt dort auch genügend Einwohner, dass schnell eine große Gruppe von Spinnern auszumachen ist. Aber nur, weil man obskuren Verschwörungstheorien anhängt, heißt das zumindest nicht automatisch, dass diese komplett unberechtigt sind. In den USA wehren sich zum Beispiel einige Leute massiv gegen den Einbau von Smartmetern in ihre Häuser. Auch, wenn einige ihrer Gründe, wie die Angst vor Strahlenbelastung, vermutlich eher psychologische Ängste sind, gibt es eine Handvoll von handfesten Argumenten, den Einbau solcher Smartmeter nicht nur abzulehnen, sondern massiv zu bekämpfen. So eignen sich diese Strommessgeräte etwa hervorragend zur Überwachung auch einzelner elektrischer Geräte durch Außenstehenden. Zudem sind Kontrolle und Zugriff auf die Stromversorgung mit Smartmetern noch weiter zentralisiert.

Letzteres wird sehr anschaulich in dem Roman „Blackout“ (Amazon-Partnerlink) von Marc Elsberg beschrieben, den ich darum sehr zum Lesen empfehlen kann.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar