FAQ für Besorgte Bürger

Dass sich Asylsuchende über die Regeln ihres Asylgeberlandes informieren müssen und sich an diese Regeln bestmöglich zu halten haben, ist mehr oder weniger allgemein akzeptiert und nachvollziehbar. Andersherum is man als Bewohner eines asylgebenden Landes zwar nicht zwingend dafür verantwortlich, sich umgekehrt über die Hintergründe der Asylsuchenden zu informieren. Jedoch kann eine solche Information auch nicht schaden – insbesondere wenn man plant, als sogenannter „besorgter Bürger“ durch die Innenstädte zu marschieren.

Das könnte dich auch interessieren...