Markiert: Amerika

Aufschwung: Jobwunder

Der Aufschwung kommt nun auch der Beschäftigung zugute. Zumindest schon einmal in Amerika, wo der designierte Präsident Barack Obama ein Konjunkturprogramm angekündigt hat, um 2,5 Millionen neue Jobs zu schaffen. Dies sind nicht nur doppelt soviele wie durch die sogenannte Wirtschaftskrise verloren gegangen sind. Wenn die Bundesregierung diesen Gedanken aufgreift und ein entsprechendes Programm auflegt, ist das Ziel der Vollbeschäftigung in Deutschland beinahe erreicht.

Aufschwung: Wirtschaftsführer

Es geht aufwärts mit der Wirtschaft. In der kommenden Zeit ist lang anhaltendes solides Wachstum nicht aufzuhalten. Wer jetzt nicht auf den Zug aufspringt und in die Zukunft investiert, wird rasch den Anschluss verpassen. Denn gerade beim Zugverkehr werden nun die Grundlagen gebildet. Der Bahnvorstand verzichtet im kommenden Jahr auf die Erhöhung der Managergehälter. So steht mehr Geld für den Ausbau der Infrastruktur bereit. Insbesondere im Güterverkehr können so die nötigen Ausbauten für den ansteigenden Warenverkehr geschaffen werden. In Amerika, das immer noch als der Wegweiser für die Weltwirtschaft gilt, wird das Finanzministerium mit Fachkräften besetzt. Allein die vermutete Ernennung...

Im Sumpf des Beta

Bereits am 21.07 musste ich in Spiegel online lernen, dass politische Blogs in Deutschland keine nennenswerte Bedeutung haben. Der Artikel attestiert dem deutschen Polit-Blog Bedeutungslosigkeit im Vergleich zu ihren amerikanischen Vorbildern. Das stimmt vermutlich nicht nur (wenn es nicht sogar untertrieben ist), sondern stimmt auch hoffnungsfroh, denn vieles, auch das Bloggen selbst, brauchte seine Zeit, um die alte Welt zu erreichen. Vielleicht kann man es also trotzdem versuchen. Leider scheinen sich die Autoren nach dem Erfinden einer originellen Überschrift („Beta-Blocker“) befriedigt zurück gelehnt zu haben, um im Anschluß eher unzusammenhängend einen Kleinkrieg unter den (ohnehin schon unterrepräsentierten) deutschen Bloggern nachzuzeichnen....