Markiert: Breitband

Service bei Vodafone tafka Arcor tafka Alice

Die digitale Agenda der Bundesregierung sollte dringend so formuliert werden, dass Kommunikationsdienstleistungen in Deutschland kein Minenfeld mehr darstellen. Das betrifft neben dem Zugang zu Internet auch den Zugang zu Telefondienstleistungen. Leider können die Betreiber mangels Vorgaben und Konkurrenz derzeit anscheinend weitgehend machen, was sie wollen. Für die meisten funktioniert es zwar meistens irgendwie, bis man dann schließlich selber betroffen ist. Soeben hing ich also 20 Minuten in der Warteschleife von Vodafone (einer Firma, die so weit ich weiß, Arcor aufgekauft hat, das früher mal Alice aufgekauft hat) um eine Störungsmeldung für mein Telefon abzugeben. Wie sich herausstellt, hat es angeblich...

Breitband dummdeuten

Ein wenig sprunghaft geschrieben und wenn überhaupt, nur sehr dünn begründet, aber dafür ist „dummdeuten“ eine recht schöne Wortschöpfung: Breitbandausbau: Die Stunde der Dummdeuter.

Netz für alle

Dass der flächendeckende Ausbau von (Breitband-) Internet ein technisches Problem ist, dürfte weitgehend bekannt sein. Oder ein wirtschaftliches, wenn man es so betrachten will, denn technisch wäre der Ausbau durchaus möglich, nur eben nicht wirtschaftlich rentabel. Vertreter der Partei Die Linke fordern daher aus gesellschaftlichen Gründen ein Grundrecht auf einen Breitbandzugang und einen entsprechenden Ausbau der der Netzinfrastruktur. Das ist im Prinzip eine gute Idee, und da so ein Ausbau auch der wirtschaftlichen Entwicklung der Bundesrepublik zugute kommen würde, besteht dazu bestimmt ein parteiübergreifender Konsens. Der Konsens dürfte aber weniger die eher „sozialistischen“ Finanzierungsideen der Linken betreffen. Dass allerdings der...