Markiert: Bundespräsident

Alles ein Gauckelspiel?

Die Position des Bundespräsidenten ist keine glückliche, nicht nur durch die beiden letzten Amtsinhaber, die dem Amt und der Politik geschadet haben. Sondern auch durch die Tatsache, dass es sich um einen ausdrücklich überparteilich zu gestaltenden Posten handelt, der jedoch zuvor in einem kleinkarierten parteipolitischen Ränkespiel ausgezählt wird. Klar, dass es dabei schwer ist, den besten, oder wenigstens einen guten Kandidaten zu finden. Nun soll es also Joachim Gauck sein. Eine Wahl über die man schon jetzt geteilter Meinung ist. So erscheint den einen Gauck als der geeignete Kandidat. Nicht zuletzt durch die Tatsache, dass seine Überparteilichkeit quasi bereits jetzt...

Wulff im Überblick

Für alle, die bei der Affäre um den Bundespräsidenten den Überblick verloren haben, gibt es bei SpOn noch einmal eine kurze Zusammenfassung und einen Ausblick zu dem was noch kommen mag. Ich selbst hatte  mich ja bereits zu einigen Aspekten der Affäre geäußert: Diese Wulffs… Rekritik: BILD oder Wulff?

Diese Wulffs…

Gerade habe ich das Interview von Bundespräsident Wulff im Fernsehen gesehen und das wirft einige Fragen für mich auf und läßt andere ältere unbeantwortet. Daher will ich einmal versuchen, die Sache für mich einzuordnen. Ist Moral parteipolitisch ? In der vorangegangenen tagesschau gab es Stimmen der einzelnen Parteien durch ihre Vertreter zu der Lage. Die erste Frage ist schon, wieso sich überhaupt Parteien äußern sollten. Letztlich könnte man das als eine Abwägung der Ausgewogenheit durchgehen lassen, nur einen Vertreter jeder Partei zu Wort kommen zu lassen. Doch ist das Verhalten Wulffs überhaupt eine parteipolitische Frage? Ist es denkbar, dass das...

Sarrazin und die Folgen

Ich habe mich ja bisher weitgehend dagegen entschieden, etwas zum Fall Sarrazin zu schreiben, denn dass haben ja viele bereits getan, so dass meine Meinung da im allgemeinen Rauschen untergegangen wäre. Alles was mir bisher an Text eingefallen war, war der Kalauer „die SPD bekämpft Kopftuchmädchen mit Sarrazin“, den ich aber dann doch nicht so intelligent fand. Habe ich dann deshalb auch gelassen, denn so witzig war es nicht, sondern traurig und auch irgendwie falsch, denn die SPD versucht Sarrazin irgendwie loszuwerden. Dies könnte allerdings schwer werden, denn die SPD-Basis ist damit nicht unbedingt einverstanden. Denn schließlich sind die Misstände...