Markiert: Globale Erwärmung

1,5 Grad sind genug

Mittlerweile hat man sich ja an die regelmäßig stattfindenden Klimagipfel gewöhnt, bei denen die Staaten versuchen, ihre unterschiedlichen Interessen unter einen Hut zu bekommen und dennoch die globale Klimaerwärmung auf einen Durchschnittswert von etwa 2 Grad zu begrenzen. Bislang endete jede dieser Konferenzen mit guten Absichten und angedeuteten Zugeständnissen im Minimalbereich. Bislang bin ich davon ausgegangen, dass das Klimaziel von 2 Grad eine willkürliche Grenze zur Beruhigung und zum Ansporn war, bei der es den meisten nie darum ging, sie wirklich je einzuhalten. Umso erstaunter war ich, dass in der Zwischenzeit immer öfter Stimmen nach einer Grenze von 1,5 Grad...