Markiert: Minister

Nichts reimt sich auf Schröder

Kristina Schröder hat jetzt die Kritik an der Familienpolitik mit den Worten „Ich betrachte Familienpolitik nicht wie ein Investmentbanker mit dem Ziel der Profit-Maximierung“ „verteidigt“. Mt anderen Worten: Familienpolitik macht man einfach, man kann doch schon aus ethischen Gründen nicht verlangen, dass sie einen Nutzen hat. Irgendwie brauchen wir Neuwahlen…

Wir können auch anders

Nun ist es also raus, wie das neue Kabinett der künftigen schwarzgelben Bundesregierung aussehen wird. Eigene Kommentare dazu am Ende dieses Artikels und es finden sich auch Übersichten und Kommentare etwa bei SPON, Stern online mit einer Seite für jeden Politiker oder auch in der Blogossphäre. CDU: Kanzlerin: Angela Merkel Kanzleramtschef: Ronald Pofalla Finanzen: Wolfgang Schäuble Arbeit und Soziales: Franz Josef Jung Inneres: Thomas de Maiziere Familie: Ursula von der Leyen Bildung und Forschung: Annette Schavan Umwelt: Nörbert Röttgen CSU: Verteidigung: Karl-Theodor zu Guttenberg Verkehr und Bau: Peter Ramsauer Landwirtschaft und Verbraucher: Ilse Aigner FDP: Auswärtiges Amt: Guido Westerwelle Vizekanzler:...

Mehr wie Peer

Gestern abend war Bundesfinanzminister Peer Steinbrück zu Gast bei „Beckmann“. In dem Gespräch von einer knappen Stunde, konnte der kühle Stratege durchaus gefallen. Mit seiner ruhigen unüberheblichen Art gab er einen Statusbericht der derzeitigen Krise am Finanzmarkt ohne dabei in unnötige Schuldzuweisungen zu verfallen. Dabei wirkte er insgesamt durchaus gut informiert und war auch in der Lage, seine Aussagen in einer verständlichen Sprache zu formulieren. Auch in den derzeit schwierigen Zeiten wirbt er mit Augenmaß (was auch eines seiner Lieblingswörter zu sein scheint) für die Beibehaltung des Kurses hin zu einem ausgeglichenen Haushalt. Ohnehin ist es beeindruckend, wie es Steinbrück...