Markiert: Nachrichten

Nachrichten nach Werten richten

Jeden Wochentag auf’s Neue erhalten wir „Nachrichten“ vom aktuellen Börsengeschehen. Da sind Anleger, die gestern euphorisch waren, heute tief verunsichert und dass, weil die Fundamentaldaten der letzten Wochen schon lange nach unten deuteten. So ein Quatsch! Börse ist Casino und Börsennachrichten so wertvoll wie die Fussballergebnisse vom Wochenende: Interessant für die Fans, aber die Kartenhäuser, die heute einstürzen, werden morgen wieder neu gemischt. Und ebenso sinnvoll sind die Kommentare, die, weil sie hinterher erfolgen, immer schon gewusst haben, was passiert. In der Eloquenz eines gestandenen Fussballprofis: „Der Markt war heute unsicher und da gingen die Kurse eben nach unten.“ Und...

Wohin des Bloggens?

Bislang habe ich die zahlreichen Diskussionen über den Wert und die Zukunft des Bloggens eher halbherzig verfolgt, insbesondere wenn es um das Kräftemessen mit dem bisherigen „etablierten“ Journalismus ging. Letztmalig zu Beginn meiner Gelegenheitsbloggerei habe ich mir hierzu überhaupt selbst Gedanken gemacht. Mit dem Satz „Zu gutem Journalismus gehört nicht nur das Verfassen flotter Texte, sondern auch eine umfassende, aufwändige und meist sehr teure Recherche, die sich nicht in der Benutzung der Suchmaschine Google erschöpft.“, über den ich bei Julia Seeliger gestolpert bin (Link nicht mehr gefunden), ist, denke ich, die bisherige Aufgabenteilung recht gut dargestellt. Die Aufgabe der meist...

Krise? Welche Krise?

Ich habe mich bislang zurückgehalten, eine Bemerkung zur sogenannten Finanzkrise zu schreiben. Dies hatte gleich mehrere Gründe. Zum einen war ich damit beschäftigt, Geld zu verdienen, um einer eventuellen Krise gleich im Ansatz mit aller Macht entgegen zu treten. Zweitens haben die Nachrichtenseiten und die Blog-Kollegen ja ausführlich die neuesten Meldungen und Interpretationen geliefert. Und drittens habe ich überhaupt gar keine Ahnung von der Materie. Gut in der letzten Zeit sind eine Menge Aktien weniger wert geworden. Das ist allerdings logisch, denn sobald in großer Anzahl Aktien verkauft werden, sinkt deren Preis ja automatisch. Damit ist der Wert der Aktien...