Markiert: Aerar

Das (politische) Blog als Medium

In diesem Blog habe ich mich entschlossen, sporadisch über aktuelle politische Ereignisse zu berichten und eine Meinung zur Diskussion anzubieten. Abgesehen davon, dass dieses Blog in seiner Leserzahl und auch in der verfügbaren Zeit des Autors eingeschränkt ist, sind mir einige prinzipielle Grenzen aufgefallen, die möglicherweise auch andere Blogs teilen. Beim Lesen meiner bisherigen Beiträge ist mir insbesondere zweierlei aufgefallen: Die Aufmerksamkeitsschwelle bei Blogs ist begrenzt: Blog-Einträge genießen ihrer Natur nach meist nur eine recht kurzzeitige Aufmerksamkeit. Nur wenige lesen gerade in politischen Blogs die Beiträge aus dem letzten Jahr. Bei tagesaktuellen Fragen ist das sicher zu verschmerzen, denn die...

„Ära“ schreibt man ohne „r“ am Ende

Das ist korrekt. Allerdings ist mit dem Namen auch nicht ein (neues) Zeitalter herangebrochen, sondern vielmehr eine versuchte Betrachtung des Staatsvermögens (lateinisch: aerarium). Dies ist zudem noch im übertragenen Sinne gemeint. Auch den Untertitel „Der Gemeinplatz der Politik“ würde ich gerne mit etwas Phantasie als „Platz für die Allgemeinheit“ interpretiert wissen. Obwohl gerade in der Politik und somit auch hier Gemeinplätze nicht ausgeschlossen werden können.