Am Steuerrad drehen

Ich finde ganz so falsch liegt Christian Rickens mit vielen seiner Argumente zum Einsatz der Steuern gar nicht, sofern man zumindest die von ihm angedeuteten Fakten glaubt. Was ist jedoch logisch nicht nachvollziehen, weshalb er nach seiner Definition gerechtere Steuern als Gegenmodell zu mehr Steuern aufstellt. Die Gesamthöhe der Steuern ist letztlich eine andere Kategorie als gerechte Steuern. Insofern scheint die Entscheidung für gerechtere Steuern für die meisten Menschen klar zu sein, wenn auch alle etwas anderes darunter verstehen. Ob es insgesamt mehr oder weniger Steuern sein müssen, ist eine ganz andere Frage. In Anbetracht der Haushaltslage wäre ich derzeit für höhere Steuern oder noch besser für geringere Staatsausgaben.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar