Markiert: Markus Beckedahl

Nur Rangeleien?

Die Affäre um die Ermittlung gegen die Blogger Andre Meister und Markus Beckedahl hat mit der Entlassung von Generalbundesanwalt Harald Range anscheinend ein vorläufiges Ende gefunden. Auch, wenn die Ermittlung technisch noch besteht, scheint ihre Einstellung nunmehr nur noch reine Formsache zu sein. Doch das ist nur vordergründig der Fall, für mich bleiben die entscheidenden Fragen unbeantwortet. Vermutlich habe ich, der den Fall nur nebenher verfolgt hat, auch nicht alle Zusammenhänge richtig begriffen, darum will ich zunächst einmal kurz darlegen, wie ich es bislang verstanden habe: Das Blog netzpolitik.org veröffentlicht geheime Unterlagen über geplante Ausgaben des Geheimdienstes für neue Überwachungsmaßnahmen....

Besser unkommentiert

Netzpolitik.org, die vermutlich bekannteste netzpolitische Webseite in Deutschland, hat gestern einen Spendenaufruf gestartet und dabei auch eine Einnahme-Ausgaben-Gegenüberstellung gemacht. Diese ist nicht bei allen Nutzern gut angekommen, was diese in blogüblicher Weise in mehr oder weniger sinnvollen Kommentaren ausgedrückt haben. Einige dieser Kommentare wurden heute mit der Einleitung „Es gab aber auch Kommentare, wofür man zur Beschreibung wohl den Begriff #facepalm erfunden hat. Die möchten wir Euch nicht vorbehalten und wir haben ein “Best of” zusammengestellt. Auch das ist Deutschland.“ in einem eigenen Post vorgestellt. Ich persönlich halte das für einen großen Lapsus, der insbesondere bei einer Webseite, die in...

Ist Markus Beckedahl ein Netzexperte?

Als internetaffiner und politisch interessierter Mensch habe ich wie so viele andere auch das Blog netzpolitik.org abonniert. Doch eigentlich frage ich mich: Warum eigentlich? Wörter zählen Der Grund der Frage und zugleich die Antwort findet sich in dem Post über die Ablehnung des unsäglichen JMStV. Dort schreibt Markus Beckedahl: „Vorausgegangen war eine langwierige und etwas langweilige Debatte, wo die Wörter Netzgemeinde und Blogs ziemlich oft gefallen sind. Wir haben aber mangels ruckelfreiem Stream die jeweilige Wortnennungsanzahl nicht zählen können.“ und davor als Einleitung: „Keine neue News, weil wir das gestern schon gebloggt hatten“. Gastbeiträge und Co-Autoren Während Markus Beckedahl also...