Markiert: Paul Kirchhof

Der geprügelte Herr Rösler

Nachdem ich gerade etwas gegen die Piraten gestichelt habe, obwohl ich mich über deren Erfolg eher freue, versuche ich nun, die FDP und Philipp Rösler wieder etwas aufzubauen, obwohl ich denke, dass deren schlechtes Abschneiden bei der Wahl mehr als verdient ist. Aber schließlich ist das hier ein Diskussionsblog, wo man auch mal kontrovers und konträr seine Meinung darstellen kann. Die FDP hat historisch verloren, obwohl Parteichef Philipp Rösler kurz vor Wahllokaltoresschluß noch einmal die Eurokeule herausgeholt hat (ob die bald sogar die Nazikeule ablösen kann ?). Dafür hat er ihm Vorfeld viel Kritik einstecken müssen, die natürlich jetzt nachträglich...

Kirchhof: Gegensteuern

Laut den Nachdenkseiten beinhaltet das Kirchhof’sche Steuermodell eine übermäßige Steuerentlastung der Gutverdienenden. Zumindest haben die das da in einigen Beispielen mal nachgerechnet. Nun ist das mit den Beispielen natürlich immer so eine Sache, denn es gibt immer die verwitwete, alleinerziehende Krankenschwester mit 3,5 Kindern aus Ostdeutschland, die nach einer Änderung des Steuermodells schlechter gestellt ist. Ich denke solche EInzelbeispiele sind trotzdem wichtig, solange sie nicht als aberwitzige Leuchtturmbeispiele verwendet werden. Die Nachdenkseiten tun das aber anscheinend nicht, sondern nehmen einfache Modellfälle und was die dabei herausbekommen, klingt wirklich nicht gerecht verteilt. In diesem Fall aber wäre tatsächlich die Frage nach...

Steuererleichterung! Stimmen dazu…

Zum meinem gestrigen Artikel „Steuererleichterung! Jetzt!“ gibt es nun aktuelle offizielle Stimmen. Also natürlich nur zur Thematik, nicht konkret auf mein Geschreibsel: „Spannend, aber nicht gerecht“ (RP Online) „Klare Mehrheit gegen Steuersenkungen“ (RP Online) „Auch die CSU geht auf Distanz zu Kirchhof“ (Focus Online) „Opposition wettert gegen Kirchhof-Konzept“ (Spiegel Online) „Der Professor aus Heidelberg“ (taz Online) „Und wieder …“ (BLOG) Dabei geht es doch im Wesentlichen um zwei unterschiedliche Themen, die natürlich beide wichtig sind für ein Steuersystem: Gerechtigkeit Die Steuergerechtigkeit ist ein schwieriges Thema. Der einfache Grundgedanke ist zunächst: wer viel verdient, muss viel zahlen, wer (zu) wenig verdient muss...

Steuererleichterung! Jetzt!

Mit Steuererleichterung meine ich natürlich nicht die kosmetischen Steuersenkungen, mit denen die FDP gerade versucht, auf Kosten der Staatsfinanzen ein paar Prozentpunkte in der Wählergunst gutzumachen. Mit solchen Aktionen bestärkt diese Partei bei mir den Eindruck, dass sie derzeit konzeptlos, führungslos und unwählbar ist. Nein, es geht darum, dass das Steuersystem im ersten Schritt einfacher werden muss, so dass es für die Steuerzahler überhaupt nachvollziehbar ist, wer wann wieviele Steuern zahlen muss. Solange das System so kompliziert ist, dass es selbst Experten kaum richtig verstehen und soviele Steuerschlupflöcher enthält, dass Großverdiener sich künstlich zu Kleinverdienern rechnen können, kann es nicht...