Markiert: Meinung

Kein Olympia für Hamburg

Am Sonntag haben die Bürger von Hamburg in einer leider nur knappen Entscheidung gegen eine Bewerbung der Hansestadt für die Olympischen Spiele 2024 gestimmt. Bei der Berichterstattung hingegen haben sich die Medien in den Fernsehnachrichten (gesehen habe ich „heute journal“ und „tagesthemen“) in meinen Augen deutlich weniger ausgewogen präsentiert und haben aus meiner Sicht die Olympiabefürworter deutlich mehr ins Bild gebracht als die eigentlich siegreichen Gegner. Vermutlich schon allein, weil die Gegner sich nicht zu einer derartig prestigeträchtigen und ebenso teuren Siegfeier verabreden konnten, wie die stark gesponsorten Olympiabefürworter. Geld kauft Aufmerksamkeit. Doch zum Glück hat die gekaufte Aufmerksamkeit der...

Pro oder Contra

Der SpOn verfährt mit seinen zahlreichen Kolumnen und Kommentaren seit längeren die Taktik, bei vielen Themen zweigleisig zu fahren und einmal diese und einmal jene Meinung zu propagieren. Auch wenn es in meinen Augen das vornehmste Ziel eines Nachrichtenportals ist, möglichst untendenziös und sachlich Fakten zu berichten, halte ich die persönliche und individuelle Meinung prinzipiell für einen guten Beitrag zur Meinungsbildung. Bei SpOn geschieht dies allerdings häufig in Form von nicht in Zusammenhang gebrachten Einzelbeträgen, die ich zudem zumindest im Feedreader zunächst einmal nicht als Meinungsbeiträge gekennzeichnet erkenne. Das finde ich widerum etwas nervig, zumal ich dann häufig Kommentarartikeln etwa...

Erfolgreich protestieren

Wolfgang Michal spricht auf Carta einen sehr wichtigen Punkt an, der für unsere Gesellschaft ein entscheidender Punkt sein könnte – es aber zumeist nicht ist: Die Protestbewung und ihr meist frühzeitiges Scheitern. Richtig merkt er an, dass es derzeit genügend soziale und politische Schiefstände gibt, die dringend einer Verbesserung bedürfen. Auch gäbe es eindrucksvolle Gegenbewegungen, die jedoch fast immer nach mehr oder weniger kurzer Zeit erlahmen, ohne wirklich etwas erreicht zu haben. Allein diese Beobachtung ist eine wichtige, die man immer im Hinterkopf haben sollte: es gibt wichtige Probleme, die dringend gelöst werden müssen, aber meist nur eine kurzlebige und...

Die Filterbubble

Als Filterbubble bezeichnet man den Effekt, wenn Antworten auf eine (Such-) Anfrage so gefiltert werden, dass man nur die vermeintlich passenden oder genehmen Antworten zurück bekommt. Im sozialen Miteinander führt das rasch zu sich selbstbestätigenden Meinungsgruppen, die im Extremfall andersartige Meinungen gar nicht mehr zulassen oder überhaupt wahrnehmen. Eine solche Meinungsgruppe hat immer auch Einfluss auf die Beurteilung und das Handeln von Gruppen und ihrer Mitglieder. Häufig werden so Entscheidungen aufgrund von Vorurteilen und ohne genauere Prüfung getroffen und alternative Meinungen nicht in Betracht gezogen. Ein ähnlicher Effekt tritt bei der Benutzung von Suchmaschinen und anderen Internetzugangsportalen auf. Zum einen,...