Griechenland richtig verstehen

Griechenland hat gewählt und nach den ersten Hochrechnungen zeichnet sich ein merkliche 60:40 Mehrheit gegen das von der EU angebotene Hilfspaket ab. Auch wenn das Ergebnis wie vorauszusehen war, knapp ausgefallen ist und so oder so einen wesentlichen Bevölkerungsteil nicht repräsentiert, wurde das Referendum von der griechischen Regierung initiiert und von den übrigen Regierungen zumindest mit Spannung erwartet. Nicht zuletzt ist das Ergebnis ein starkes Signal, muss Europa dieses Ergebnis nun akzeptieren und entsprechend reagieren. In Anbetracht der Sachlage ist dabei nur eine Reaktion denkbar und wünschenswert: die Verhandlungen mit Griechenland müssen nunmehr ausgesetzt werden, weitere oder verbesserte Hilfsangebote kann und darf es nicht geben. Griechenland hatte die Wahl ein Hilfspaket anzunehmen oder abzulehnen, nicht weniger und nicht mehr – erst recht stand nicht zur Wahl das Recht auf ein neues Angebot. Europa kann nicht weiteres gutes Geld, den jetzt eventuell verlorenen hunderten Milliarden hinterherwerfen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar